Teslas neues Patent verbessert das Navigationssystem für Autopiloten

Eva Fox von Eva Fox Mai 14, 2020

Tesla's New Patent Improves Navigation System for Autopilot

Tesla hat ein Patent veröffentlicht: "System und Methoden zur Fahrzeugpositionierung"

Datum der Patentanmeldung: 13. Januar 2020
Datum der Patentveröffentlichung: 14. Mai 2020

Das Patent beschreibt verschiedene Fahrzeugtechnologien zur Verbesserung der Positionierungsgenauigkeit trotz verschiedener Faktoren, die die Signale von Navigationssatelliten beeinflussen. Eine solche Positionierungsgenauigkeit wird durch Bestimmen eines Versatzes und Übermitteln des Versatzes auf verschiedene Arten oder durch Teilen von Rohpositionierungsdaten zwischen mehreren Geräten, bei denen mindestens einer seinen Standort ausreichend genau kennt, zur Verwendung in Differentialalgorithmen erhöht.

Navigationssatelliten senden mehrere Signale an einen Positionierungsempfänger, der seine Position anhand der Signale mit einer bestimmten Genauigkeit bestimmen kann. Satellitengeometrie, Signalblockade, ionosphärische Störung, atmosphärische Bedingungen oder andere beeinflussen die Signale derart, dass die Genauigkeit der Positionsbestimmung des Empfängers verringert wird.

Beispielsweise kann ein Smartphone mit einem Positionierungsempfänger seine Position innerhalb von 5 Metern Entfernung vom Smartphone bestimmen. Die Genauigkeit der Positionsbestimmung kann sich jedoch verschlechtern, wenn sich der Empfänger in der Nähe von Gebäuden, Brücken, Bäumen oder anderen Strukturen befindet.

Natürlich kann dies für einige Positionierungs-Apps ausreichen, aber für andere Apps, einschließlich autonomes Fahren, ist eine höhere Genauigkeit wünschenswert. Dementsprechend besteht der Wunsch, trotz der Faktoren, die die Signale von den Navigationssatelliten beeinflussen, eine größere Positionierungsgenauigkeit bereitzustellen.

Das Patent besagt, dass Fahrzeuge eine Art Referenzstation sind, die Daten empfangen und senden kann. Wenn das Fahrzeug als Referenzstation verwendet wird, kann das Fahrzeug:

  • Empfangen eines Satzes von Korrekturdaten von einem stationären ersten Fahrzeugclient;
  • Lokalisieren eines zweiten Fahrzeugkunden in Bezug auf den ersten Fahrzeugkunden basierend auf einem ersten Fahrzeugkunden und dem ersten Wert, der dem zweiten Fahrzeugkunden entspricht, in räumlicher Nähe zum ersten Fahrzeugkunden, wobei der zweite Wert, der dem zweiten Fahrzeugkunden entspricht, in zeitlicher Nähe ist an den ersten Fahrzeugkunden; und
  • Senden Sie den Satz von Korrekturdaten an den zweiten Fahrzeug-Client, so dass der zweite Fahrzeug-Client eine Positionierungsmessung korrigieren kann, die sich aus dem Satz von Korrekturdaten ergibt.

FEIGE. 1 zeigt ein schematisches Diagramm einer Ausführungsform eines Fahrzeugs gemäß dieser Offenbarung.
Quelle: Tesla-Patent

Dieses Patent offenbart Erfindungen, die die Positionierungsgenauigkeit trotz der Faktoren verbessern, die die Signale von den Navigationssatelliten beeinflussen. Die Erfindungen erhöhen diese Positionierungsgenauigkeit durch Bestimmen und Anwenden von Offsets (Korrekturen) auf verschiedene Weise oder durch Teilen von rohen Positionierungsdaten zwischen mehreren Geräten, bei denen mindestens einer seinen Standort ausreichend genau kennt, zur Verwendung in Differentialalgorithmen.

Einige dieser Techniken können beispielsweise Folgendes umfassen:

  • eine Referenzstation, die einen Positionsversatz mit einem Automobil teilt;
  • eine Referenzstation, die einen Satz von Parametern (Offsets / Korrekturen) für verschiedene Fehlerkomponenten berechnet und teilt, einschließlich atmosphärisch, orbital und uhr und / oder
  • eine Referenzstation, die ihre GNSS-Rohdaten teilt, damit Fahrzeuge Fehler durch Differenzierung oder andere Berechnungen beseitigen können.

Beispielsweise kann der Versatz ein Positionierungsversatz sein, dh ein tatsächlicher Versatz, ein Korrekturversatz pro Satellit oder pro Vielzahl von Satelliten, ein Fahrzeugversatz, der über ein Fahrzeug erzeugt wird, das Rohdaten verarbeitet, wenn das Fahrzeug nicht in Signalkommunikation mit einer Basis steht Station oder andere.

Dieses Patent beschreibt Erfindungen, die die Navigation von Tesla-Autos verbessern. Je mehr Tesla-Autos es auf der Welt gibt, desto genauer wird ihre Navigation sein. Dies bringt uns wiederum einem genaueren und sichereren Autopiloten näher, der auf der Grundlage der Daten von Satelliten und anderen Autos perfekter sein kann.

Ausgewähltes Bild: Tesla




← Vorheriger  / Nächster →