Tesla Giga Berlin sichert Wasserversorgung als Produktionsbeginn in Monaten

Eva Fox von Eva Fox Oktober 14, 2020

Tesla Giga Berlin Secures Water Supply as Manufacturing to Begin in Months

Ausgewähltes Bild:the_wolfpack_berlin

Tesla hat einen Vertrag über die Wasserversorgung von Giga Berlin unterzeichnet und markiert damit den nächsten wichtigen Meilenstein auf dem Weg des Unternehmens zur Realisierung seiner Pläne.

Tesla hat eine wichtige Hürde für den Aufbau seines Werks in Grunheide bei Berlin genommen. Das Unternehmen habe einen Vertrag zur Entwicklung der Wasserressourcen unterzeichnet, sagte Sandra Ponesky, Sprecherin des Wasserverbandes Strausberg-Erkner in Potsdam. Sie bezieht sich auf die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für Phase 1 von Giga Berlin, Automobilwoche Berichte.

Tesla hat seine Prognose für den Wasserverbrauch auf seinem Höchststand von 3,3 Millionen auf 1,4 Millionen Kubikmeter pro Jahr gesenkt. Der Vertrag legt die Entwicklungskosten und Routen der Pipelines fest. Der Strausberg-Erkner Gewässerverband (WSE) hat bereits einem Antrag auf Erschließung der Gigafactory zugestimmt.

 



Im September erklärte die WSE, dass, da Tesla den Wasserverbrauch senkte, die Lieferung und Entsorgung des Tesla-Werks mit Wasser in der ersten Expansionsphase sichergestellt wird.

"Mit der jetzt getroffenen Entscheidung wird die Ver- und Entsorgung des Tesla-Werks in der ersten Ausbaustufe mit den aus dem Genehmigungsverfahren beantragten Mengen und den derzeit verfügbaren Ressourcen der WSE sichergestellt. Dies ist möglich, weil Tesla die Anforderung im aktuellen Genehmigungsantrag reduziert hat und die Behörden zusätzliche Entnahmemengen genehmigt haben."

Demnach will Tesla Mitte 2021 mit der Produktion von Elektrofahrzeugen beginnen. Die Arbeitsagenturen in Brandenburg stellen bereits aktiv Mitarbeiter ein, die in der ersten Phase bis zu 12.000 Mitarbeiter beschäftigen sollen.

H/T@gigafactory_4

© 2020, Eva Fox. Alle Rechte vorbehalten.

_____________________________

Wir freuen uns über Ihre Leserschaft! Bitte teilen Sie Ihre Gedanken im Kommentarbereich unten.

Artikel bearbeitet von @SmokeyShorts, können Sie ihm auf Twitter folgen




← Vorheriger  / Nächster →