Tesla Stock Übergibt $900 Pro Aktie im Premarket Trading

von Christopher Larson Februar 04, 2020

Tesla Stock Passes $900 Per Share in Premarket Trading

 

Diese Woche hat Investoren die Aktienrallye eines Lebens gebracht. Es gibt kein Ende in Sicht.

 

 Als von 8:40am EST, Tesla ($TSLA) börsengehandelte Aktien901.62 je Aktie,bis $120.35 und 15.17%aus der Nähe von gestern; im Vergleich zu denS&P 500 Index, die gestern bei3248,92 USD, bis 0,73% von gestern ist offen.

 

Elon Musk räumte während des Q4 2019 Finanzertragsberichts ein, dass im Fall von Tesla Kleinanleger in Bezug auf Vorhersagen und Analysen häufiger punktgenau und akkurat gewesen sind. In dieser Woche sind aber auch einige der am meisten wohlverdickten Kleinanleger gestolpert. Hier ist, was passiert und was die Leute sagen:

 

Gestern hatte Tesla ein Volumen von 40 Millionen Aktien gehandelt. Das sind 98 Prozent mehr als das durchschnittliche Handelsvolumen für Tesla von 20,4 Millionen Aktien. Beide Zahlen sind um ein Vielfaches mehr als das durchschnittliche Handelsvolumen von Juni/Juli 2019, das waren 2,1 Millionen Aktien.

 

Insgesamt kurzes Interesse für Tesla schwebt derzeit rund 19 Millionen Aktien. Interessanterweise, fast gleich dem durchschnittlichen Volumen. Das gesamte Kurzinteresse stellt einen Wert von rund 18 Milliarden Dollar dar. Kurzes Interesse liegt an einem milden Abwärtstrend, in den vergangenen fünf Handelstagen rund 2 Millionen Aktien und in den vergangenen zwei Wochen rund 3 Millionen Aktien.

 

Tesla hat allein in den vergangenen 24 Stunden fast 250 Dollar pro Aktie gewonnen. Institutionelle Anleger sind zwar schon längst gestolpert wie auf Teslas Eigenheit, doch jetzt kratzen auch die wohl gut vergessensten Kleinanleger. Eine gängige Theorie ist, dass EV buzz in der Masse aus der Superbowl am vergangenen Sonntag erzeugt wurde. GM, Porsche, Honda und mehrere andere Autohersteller spielten Anzeigen für ihre aufstrebenden Elektrofahrzeuge, die möglicherweise eine Rolle bei der Rallye gespielt haben.

 

Eine andere gängige Theorie ist, dass Tesla einen neuen Wal-Size-Investor hat. Wenn dies der Fall wäre, würde der Investor wahrscheinlich in Europa, China oder dem nahen Osten fuegen. Das würde das astronomische Volumen erklären, das wir gestern gesehen haben.

 

So oder so: Diese Kundgebung hat es schwer gemacht, Tesla zu überschätzen. Wenn sich der Aktienkurs stabilisieren kann, wird die Aktie leicht sehen, was wahrscheinlich der spannendste kurze Quetsch jeder unserer Lebenszeiten sein wird. Es ist wichtig zu beachten, dass ein echter Squeeze noch nicht wirklich begonnen hat. Kurzes Interesse nahm einen Treffer, aber wenn sich die Aktie bei diesen Zahlen stabilisieren kann, werden Teslas Kurzverkäufer für eine grobe Zeit eintreffen.

 

 

Folgen Sie mir auf Twitter!

 

Rechtlicher Disclaimer --

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Sie sollten solche Informationen oder sonstiges Material nicht als Investition, finanzielle oder sonstige Beratung ausarbeiten. Nichts in diesem Artikel ist eine Aufforderung, eine Empfehlung, eine Bestätigung oder ein Angebot von Christopher Larson, Tesmanian oder einem Drittanbieter-Anbieter, Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente in diesem oder in einer anderen Jurisdiktion zu kaufen oder zu verkaufen, in denen eine solche Aufforderung oder ein Angebot nach den Wertpapiergesetzen dieser Jurisdiktion rechtswidrig wäre.

Christopher Larson ist kein Aktionär in Tesla, Inc., derzeit jedoch (zum Zeitpunkt des Artikels veröffentlicht) hält Optionen oder Wertpapiere in Tesla Inc. und/oder ihrer verbundenen Unternehmen.




← Vorheriger  / Nächster →