Tesla gründet Europäische Aktiengesellschaft vor dem Spatenstich von Gigafactory 4

von Claribelle Deveza Dezember 06, 2019

Tesla Establishes European Stock Corporation Ahead of Gigafactory 4's Groundbreaking Ceremony

Tesla hat vor kurzem eine eigene Aktiengesellschaft in Europa gegründet, um sich auf den Aufstieg seiner Gigafactory 4 vorzubereiten. Der vollelektrische Autobauer scheint dafür zu sorgen, dass alle seine Enten in einer Reihe sind, bevor der Bau seiner anlageanlage in Europa beginnt.

Tesla hat eine europäische Aktiengesellschaft unter dem Namen Tesla Manufacturing Brandenburg SE. Es ist im Besitz des amerikanischen Unternehmens niederländischen Äquivalent, genannt Tesla International BV, berichtetGolem. Die europäische Aktiengesellschaft soll für ihre kommende Standortstelle Gigafactory 4 mit Sitz in Grünheide, einer Gemeinde im Oder-Spree-Kreis in Brandenburg, tätig sein.

Nach Berichten aus Europa wird die Tesla Manufacturing Brandenburg SE auf der Ostseite Berlins, einem separaten Standort von Gigafactory 4, platziert.

Teslas europäische Aktiengesellschaft wird GF4 in vielerlei Hinsicht unterstützen. Das Unternehmen wird das Design, den Import, den Vertrieb, den Verkauf, die Wartung und die Reparatur von Tesla-Fahrzeugen in der Region in der Region abwickeln. Es wird auch für die gleichen Operationen im Zusammenhang mit Teslas Energiespeicher und Solaranlagen verantwortlich sein.

tesla-model-y

Bild: Tesla

Für Tesla und die lokale Regierung, die Gigafactory 4 unterstützen, steht viel auf dem Spiel. Der amerikanische EV-Hersteller investiert Berichten zufolge 4 Milliarden Euro in seine Anlage in Europa.

LautMaz Onlinemuss die Landesregierung zustimmen Teslas Fabrikbaubevor ein Bau beginnt. Gigafactory 4 wird voraussichtlich ein 300 Hektar großes Gelände umfassen, das Staatseigentum ist. Daher kümmert sich die lokale Regierung mit Sorgfalt. So muss Tesla dem Landesamt für Umwelt noch Unterlagen über sein Verschmutzungsbekämpfungsverfahren vorlegen.

Wenn alles gut geht, wird gigafactory 4 voraussichtlich Arbeitsplätze in der Region schaffen. Rund 8.000 Arbeitsplätze sollen aus dem Bau von GF4 kommen. Dreitausend dieser Stellen sollen in den ersten Monaten der Tesla-Fabrik in Europa besetzt werden. In den Anfängen wird die Gigafactory 4 voraussichtlich mindestens 150.000 Fahrzeuge pro Jahr auf den Markt bringen.

Teslas europäisches Werk wird mit dem Model Y beginnen, im Gegensatz zu seinem Pendant in China Gigafactory 3, die Ende November mit der Produktion des Made-in-China Model 3 begann. In Teslas ersten Berichten sollte Gigafactory 4 auch mit dem Model 3 beginnen, aber das Unternehmen hat seine Pläne später geändert. Der Elektroautobauer hat nicht erklärt, warum es eine Verschiebung in seinen Plänen gab, aber es könnte mit Teslas zukünftigen Zielen als Autohersteller und wachsendes Tech-Unternehmen zu tun haben.

Vorgestelltes Bild Nachweis: Tesla

H/T: @gigafactory_4/Twitter




← Vorheriger  / Nächster →