SpaceX bereitet sich auf eine Mission für Argentinien vor - der Satellit SAOCOM 1B ist in Florida angekommen

von Evelyn Arevalo März 01, 2020

SpaceX is preparing to conduct a mission for Argentina -the SAOCOM 1B satellite arrived to Florida

Ausgewählte Bildquelle: CONAE

SpaceX bereitet sich auf die Durchführung einer Mission für die Comisión Nacional de Actividades Espaciales (CONAE - übersetzt der Nationalen Kommission für Weltraumaktivitäten) in Argentinien vor. Es ist die Raumfahrtbehörde der Regierung, die für Raumfahrtprogramme zuständig ist. Die Mission besteht aus dem Einsatz von SAOCOM 1B, einem Erdbildsatelliten im Polar Orbit auf einer Falcon 9-Rakete, der am 30. März von der Luftwaffenstation in Cape Canaveral abheben soll. CONAE-Beamte haben den Satelliten SAOCOM 1B am 21. Februar ausgeliefert. zu SpaceX-Einrichtungen in Cape Canaveral, Florida.

 

Der argentinische Präsident Alberto Fernández war an einem argentinischen Flughafen anwesend, von dem aus der Satellit abflog. Er gratulierte den Wissenschaftlern, die hinter der Entwicklung von SAOCOM 1B standen, das der Nation in vielerlei Hinsicht helfen wird. Der Satellit wurde an Bord eines Antonov AN124-Flugzeugs in die USA transportiert, das am Samstag, dem 22. Februar, von Argentinien aus startete. Der Satellit SAOCOM 1B traf in SpaceX-Einrichtungen ein, wo er die letzten Vorbereitungen treffen wird. Diese Woche begannen die CONAE-Ingenieure mit der Montage des Fahrzeugs, der Integration des Solarpanels und schalteten es ein, um mehrere Tests durchzuführen, um sicherzustellen, dass das Signal auf einem optimalen Niveau funktioniert.


Der 3-Tonnen-Satellit wurde vollständig in Argentinien hergestellt. Er wird dazu dienen, Frühwarnsysteme für Überschwemmungen und das Risiko von Ernteausfällen zu generieren, das Meer ihres Landes gegen illegale Fischerei zu überwachen und das Management von Umweltnotfällen wie die Erkennung von Ölverschmutzungen zu unterstützen See und Überwachung der Wasserbedeckung unter anderem bei Überschwemmungen. Das Land ist sehr stolz auf seine Satellitenentwicklung. Die Hauptermittlerin der SAOCOM-Mission, Laura Frulla, sagte auf Spanisch: " tipo. Dominar la tecnología de Observación con radar es un gran avance que nos da Independencia y soberanía tecnológica. "] - Auf Englisch bedeutet es:

'Die Entwicklung der gesamten Mission war eine sehr wichtige Herausforderung für Argentinien, da wir keine Vorkenntnisse über die Technologie für den Bau und die Abstimmung von Satelliten dieses Typs hatten. Die Beherrschung der Radarbeobachtungstechnologie ist ein großer Fortschritt, der uns Unabhängigkeit und technologische Souveränität verleiht. '

Der Satellit ist mit einer komplexen Erdbeobachtungstechnologie ausgestattet, die über fortschrittliche optische Sensoren verfügt, die als Radar mit synthetischer Apertur (SAR) bekannt sind. SAR ist ein Radar, das 2D-Bilder oder 3D-Bilder von Landschaften auf unserem Planeten erstellt. Es werden 225 Bilder pro Tag von Argentiniens Oberfläche erstellt.

Die Rakete Falcon 9 von SpaceX wird den Satelliten im Polar Orbit in einer Höhe von ungefähr 620 Kilometern über der Erde einsetzen. Sobald SAOCOM 1B betriebsbereit ist, kann es alle Wetterbedingungen auf der Oberfläche unseres Planeten erfassen und als Prognosesystem für Überschwemmungen dienen, indem es den Feuchtigkeitsgehalt im Boden erfasst.Das Erkennen der Bodenfeuchtigkeit hilft den argentinischen Erzeugern auch dabei, den besten Zeitpunkt für das Pflanzen zu ermitteln, und gibt ihnen Einblicke in die Düngung und Bewässerung von Pflanzen wie Sonnenblumen, Weizen, Sojabohnen und Mais. Satellite wird auch Unterstützung in Bezug auf die Verwendung von Chemikalien zur Krankheitsbekämpfung in Kulturpflanzen bieten.Die Mikrowellen des Radars können zu jeder Tageszeit "sehen" und sowohl tagsüber als auch nachts durch die Wolken laufen, selbst wenn es bewölkt ist. Diese Eigenschaften machen den Satelliten SAOCOM 1B besonders nützlich für die Überwachung und Abschwächung von Naturkatastrophen oder anthropischen Katastrophen.

 

 

 




← Vorheriger  / Nächster →