Germany

Tesla Giga Berlin kommt Brandenburg und Deutschland sehr zugute, sagen lokale Beamte

Tesla Giga Berlin Benefits Brandenburg & Germany a Lot, Says Local Officials

Foto:@gigafactory_4/ Twitter

Tesla hat Grünheide als Standort für seine europäische Gigafactory ausgewählt. Giga Berlin wird Tausende von Arbeitsplätzen schaffen und bis zu 4 Milliarden Euro in das Projekt investieren. Das Management der Friedrich-Ebert-Stiftung sieht in Teslas beeindruckender Entscheidung, hier ein Werk zu errichten, eine Chance für Brandenburg, Berlin und Deutschland als Automobilstandort.

Am 18. Februar 2021 wurde die Geschäftsführung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Bundeskanzlei Brandenburg zu einer Podiumsdiskussion mit Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie, Christoph Hahn, von der IG Metall Berlin eingeladen. Brandenburg-Sachsen und Gundolf Schülke, Geschäftsführer der IHK Ostbrandenburg. Während der Diskussion wurde die Bedeutung der Tesla-Siedlung in Grünheide für das brandenburgische Geschäftsviertel erörtert und eine Reihe wichtiger Themen besprochen: Arbeitsmarkt, Arbeitnehmerrechte, Wirtschaftsstruktur, Infrastruktur, Nachhaltigkeit und Raumplanung.

Teslas Entscheidung, eine Gigafabrik in Grünheide zu errichten, ist ein wichtiger Faktor auf dem Arbeitsmarkt. „Dies ist die größte Siedlung in Brandenburg mit bis zu 10.000 Mitarbeitern“, betonte Jörg Steinbach.

Brandenburg wird Tausende von Fachkräften benötigen. Um sie anzulocken, ist mehr Bildung und Ausbildung erforderlich. Es wird erwartet, dass einige der von Tesla angebotenen Stellen von Personen aus anderen Sektoren oder von Personen besetzt werden, die von Jobs bei großen deutschen Autoherstellern entlassen wurden. Darüber hinaus kann eine große Anzahl von Arbeitnehmern aus dem Raum Berlin sowie aus dem benachbarten Polen und Sachsen kommen. Christoph Hahn ist überzeugt, dass im Laufe der Zeit der Mehrwert von Tarifverträgen anerkannt wird und Tarifverträge ihren Weg nach Tesla finden werden.



Während der Diskussion wurde klar, dass Tesla der Region in vielerlei Hinsicht zugute kommt. Die Landesregierung erhält bereits mehr Anfragen für Projekte als vor der Ankunft des in Kalifornien ansässigen Herstellers. Die Steuereinnahmen aus diesen Unternehmen kommen der Region zugute. Außerdem wird die neue Tesla-Fabrik gebaut, um den globalen Markt abzudecken, was sich wiederum positiv auf die Exportquote auswirken wird.

Tesla stimuliert auch die Beschleunigung im Bereich der erneuerbaren Energiequellen. Aus Sicht der Grünheide-Nachhaltigkeit wird Tesla:

  • Unterstützung und Beschleunigung der Entwicklung der Elektromobilität - dies eröffnet deutschen Automobilzulieferern große Chancen
  • Auf dem Dach der Giga Berlin wird eine der größten Photovoltaikanlagen installiert
  • Der Ausbau der Ladestationen für Elektrofahrzeuge wird schneller voranschreiten und mehr Kunden zum Kauf von Elektrofahrzeugen anziehen.

© 2021, Eva Fox. Alle Rechte vorbehalten.

_____________________________

Wir bedanken uns für Ihre Leserschaft! Bitte teilen Sie Ihre Gedanken im Kommentarbereich unten.

Artikel bearbeitet von @SmokeyShorts, können Sie ihm auf Twitter folgen

About the Author

Eva Fox

Eva Fox

Eva Fox joined Tesmanian in 2019 to cover breaking news as an automotive journalist. The main topics that she covers are clean energy and electric vehicles. As a journalist, Eva is specialized in Tesla and topics related to the work and development of the company.

Follow me on X

Weiterlesen

Tesla Powerpack 2.26 MWh Installed in Abuja, Nigeria To Cut Expenditure & Reduce Dependence From Fossil Energy Sources
Tesla & SpaceX CEO Elon Musk Has One of the Lowest Carbon Footprints Among Wealthy People Worldwide

Tesla Accessories